TAmoli Web 960x190px

Tagung «Leseverstehen oder literarische Bildung? – Beides!» (30.03.2019)

 

Leseverstehen und literarische Bildung sind wichtige Ziele des Deutschunterrichts, verankert auch im Lehrplan 21. Wie aber lassen sich die Ziele umsetzen?

Die Tagung gibt Einblick in neue Forschungsergebnisse zur Praxis des Lese- und Literaturunterrichts und präsentiert verschiedene Beispiele, mit welchen dieser ausgestaltet werden kann. Zum Programm gehören ein Vortrag, verschiedene Workshops und eine poetische Lesung von Nora Gomringer.

Lehrerinnen und Lehrer, Deutschdidaktikerinnen und -didaktiker, Angehörige der Bildungsverwaltung und alle weiteren Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen schon bald unter www.fhnw.ch/ph/tagungen

Datum und Ort

Samstag, 30.03.2019, 9.00–15.50 h im Campus Brugg-Windisch (CH)

Anmeldung

(Anmeldeinformationen folgen)

Leitung

Thomas Lindauer (Co-Leiter Zentrum Lesen)